Gegenseitiges Vertrauen ist der Schlüssel

Unser Ziel

Unser Ziel ist es den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, in einer Reihe von Übungen am Boden mit Pferden zu interagieren, um ihnen zu helfen, ihr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Damit lernen sie die Auswirkungen ihres Verhaltens auf ihre Teamkollegen/innen zu verstehen, besonders in Bezug auf die eigene Vertrauenswürdigkeit. In Vorbereitung auf die Workshops können wir mittels Fragebogen eine Standortbestimmung zum Thema Vertrauen im Team anbieten.

Mit diesem neuen Bewusstsein wird auch die innere Bereitschaft erhöht, das eigene Verhalten zu reflektieren. Und so wird das innere Wachstum der einzelnen Personen zu einer neuen Qualität von Zusammenarbeit im Team führen.

Vertrauen

Ein Pferd lernt dem Menschen zu vertrauen, wenn es die Erfahrung gemacht hat, dass der Mensch immer zum Wohl des Pferdes handelt. So fühlt es sich sicher, kann loslassen und sich mit Aufmerksamkeit dem Menschen widmen. Kapazitäten und Potenzial werden freigesetzt und alles wird leichter und friedvoller.

Gegenseitiges Vertrauen ist auch die Voraussetzung, dass gut funktionierende Teams auszeichnet. Im Alltag heisst es für jeden im Team, eine WIR-Orientierung und eine wohlwollende Absicht hinter jedem Verhalten zu leben. Somit kann man sich untereinander offen austauschen, wissend, dass die Informationen nie gegen einen verwendet werden.

Vertrauen

Kommunikation

Pferde sind Meister der nonverbalen Kommunikation – sie sind klar und kongruent. Sie haben Mühe mit Menschen, weil diese sich oft anders geben als sie sich fühlen. Pferde reagieren in erster Linie auf das, was der Mensch innerlich fühlt.

So werden sich die Teilnehmenden bewusst, wie es ihnen innerlich wirklich geht und wie sich das auf andere auswirkt, indem sie die unmittelbare Reaktion des Pferdes beobachten und erfahren. Teilnehmende lernen, ihren wahren Gefühlen Platz und Raum zu geben und Klarheit zu erlangen, bevor sie mit dem Pferd in Kontakt treten.

Verbindung

Verbindung ist der unsichtbare Draht zwischen Individuen. Dies kann man leicht erkennen, wenn man eine Pferdeherde beobachtet, wie sie als eine Einheit auf Veränderungen in der Umwelt reagieren.

Wichtig in dieser Einheit beim Menschen ist, dass Authentizität höher geschätzt wird als Konformität. Individuen werden zu einem Team, wenn der Mensch und nicht seine Rolle im Vordergrund steht. Dann kann eine wahre Verbindung der Individuen durch die Herzensebene entstehen.

Pferde reagieren zugewandt, wenn eine Verbindung besteht. Es gibt Pferde, die Menschen nicht zulassen, wenn sie nicht den Kontakt aus dem Herzen suchen.